Zum Hauptinhalt springen

Umwelt bei BETEC

Nachhaltigkeit und minimaler Ökologischer Fußabdruck

Unser Beitrag zur Verbesserung der Umwelt

  1. Wir haben den Druck im Druckluftsystem von 10 auf 8 bar gesenkt, das Netz abgedichtet und Frequenz gesteuerte Kompressoren angeschafft;
  2. Die Kompressoren wurden mit Wärmerückgewinnung/Plattenwärmetauscher ausgestattet. Damit heizen wir zum Teil das Wasser für die Vorbehandlungsanlage; ca. 4 kW Leistung je Gerät, 8 kW insgesamt
  3. Die Abluft der Kompressoren wird im Winter in die Halle eingeleitet, um die Abwärme zu nutzen. Dadurch muss die Hallenheizung nicht so oft laufen und wird weniger Gas verbrannt;
  4. Absenkung der Nachttemperatur durch intelligente Steuerung der Hallenheizung. Früher wurde über die Nacht das Gebäude permanent auf 20 ° C aufgeheizt. Da die Produktionshallen nicht gedämmt sind, ist das größte Teil der Energie einfach vergeudet worden. Seit 2020 wird in der Nacht nur auf 5 ° C geheizt und erst ab 05:00 morgens läuft die Heizung auf 20 ° C an.
  5. Um Beckenstandzeiten zu erhöhen, wurde Separator angeschafft. Der Phosphatschlamm (entsteht durch Waschprozesse) wird permanent aus dem Wasser rausgeholt, die Düsen in der Vorbehandlungsanlage verstopfen nicht mehr so oft und die Konzentration steigt nur langsam an. Dadurch konnten wir die Beckenstandzeiten von 12 auf 24 Wochen erhöhen. Dies führt zur Einsparung vom Wasser und wir verbrauchen weniger Chemikalien, da jeder Neuansatz mit hohem Chemikalienverbrauch verbunden ist.
  6. Die komplette Beleuchtung wurde im Büro und in der Halle auf LED`s umgestellt;
  7. Die Ofenbrenner wurden erneuert. Neue Brenner sind mit spezieller Mischeinrichtung für niedrige Emissionswerte versehen. Durch interne Rauchgaszirkulation könnten wir CO und CO₂ Emissionen senken.
  8. PV-Anlage fürs Büro wurde angeschafft. Wir produzieren 15.000 kW eigenen Strom. 
  9. Die Heizung im Büro und Sozialraum wurde modernisiert. Wir haben seit 2019 hocheffiziente Luftwärmepumpe, die das Gebäude beheizt.
  10. Bestandsgebäude/Untergeschoss wurde nach KfW 55 EnEV 2016 gedämmt.
  11. Einsatz Niedrigtemperatur-Pulverlacke ab 2019. Energieersparnis durch Temperaturabsenkung im Ofen.
  12. Seit 2016 wird der Betrieb auf die Einhaltung der Gesetze 1 x jährlich durchs Audit überprüft.

Ausblick

Wir werden nächstes Jahr 230 kWp Solaranlage installieren und damit 50 % Autarkie beim Strom erreichen. 100 Tonnen CO₂ Einsparung/Jahr.